Druckversion von "Im Fallschirm in den Rhein" auf webjournal.ch


Artikel vom 25.07.2007

Basel - Allgemeines

Im Fallschirm in den Rhein

Das offizielle Programm der Bundesfeier 2007 am Dienstag, 31. Juli, zwischen Wettstein-, Mittlerer- und Johanniter-Brücke sowie dem Marktplatz mit Feuerwerken «in Stereo»…

Von Redaktion



Bundesfeier nach Schweizer Art: Das Kreuz ist national, das Bier international…


Die Basler Version des schweizerischen Nationalfeiertages 1. August, wird dieses Jahr wiederum und traditionsgemäss am Vorabend, am Dienstag, 31. Juli 2007, am Rhein im Rahmen eines grossen Stadtfestes abgehalten. Als eindrucksvoller Höhepunkt steht erneut ein imposantes Feuerwerk über dem Rhein auf dem Programm. Weitere Glanzpunkte des Festprogramms sind eine Fallschirmsprung-Darbietung über dem Rhein, zahlreiche Live-Konzerte und ein stimmungsvolles Sternenleuchten.



Die Mittlere Rheinbrücke, «Zentrum» des Geschehens auf der «Rhein-Arena» zwischen Wettstein- und Johanniterbrücke, aufgenommen beim Eindunkeln.


Das Festgelände erstreckt sich am Kleinbasler Rheinufer von der Johanniter- bis zur Wettsteinbrücke sowie im Grossbasel von der Johanniterbrücke bis zur Mittleren Brücke und von der Schifflände bis zum Marktplatz. Die rund 80 Beizen und Verkaufsstände sowie die zahlreichen Musikbühnen und Darbietungen sorgen an den beiden Rheinufern bis um 1 Uhr für ein grosses Stadtfest.

Fest- und Showprogramm

Zahlreiche musikalische Darbietungen stehen im Zentrum der diesjährigen Feier. So startet das Kulturfloss «im Fluss» auch dieses Jahr an der Bundesfeier sein diesjähriges Musikfestival. Daneben spielen auf den beiden Musikbühnen an der Schifflände und auf dem Marktplatz sowie an verschiedenen Orten auf dem Festgelände zahlreiche Musikformationen auf. Daneben findet auch dieses Jahr das beliebte Schlauchbootrennen auf dem Rhein statt.

Fallschirmsprünge und Sternenleuchten

Das Organisationskomitee unter der Leitung von «Stadtmarketing Basel» stellte für die Bundesfeier 2007 ein mit vielen Attraktionen bestücktes Festprogramm zusammen: Für die sportliche Attraktion des Abends konnte die Fallschirmspringer-Gruppe «Skydive Grenchen» für eine eindrückliche Sprung-Darbietung verpflichtet werden. Auf vielseitigen Wunsch hin wird die Leprahilfe Emmaus Schweiz ihre Aktion «Sterne leuchten für eine Welt ohne Lepra» wiederholen. Sterne zu 10 Franken können auf dem Festgelände gekauft werden. Die Sterne werden ab 22.30 Uhr über Basel aufsteigen und den Himmel mit einem stimmungsvollen Sternenleuchten verzaubern.

Höhepunkt Feuerwerk

Als eindrucksvoller Höhepunkt steht auch dieses Jahr ein imposantes Feuerwerk über dem Rhein auf dem Programm. Das Feuerwerk beginnt um (zirka) 23.15 Uhr und wird in diesem Jahr erstmals von zwei Schiffen aus abgefeuert, wobei das eine Schiff oberhalb und das andere unterhalb der Mittleren Brücke stehen wird. Das Feuerwerk wurde von der Firma Bugano AG so entworfen, dass die verschiedenen Bilder sowohl einzeln wie auch parallel von beiden Schiffen aus abgefeuert werden. Das rund 25-minütige Feuerwerk wird mit Mitteln aus dem Lotteriefonds Basel-Stadt finanziert.

Bechern mit Mehrwegbechersystem

Nach dem erfolgreichen Einsatz des Mehrwegbechers in den Vorjahren wird das Mehrwegbechersystem auch in diesem Jahr auf dem ganze Festgelände angewendet. Damit leisten die Organisatoren einen wichtigen Beitrag zur Abfallvermeidung. Die Mehrwegbecher mit einem Depot von zwei Franken werden an allen Getränkeständen im Gross- und Kleinbasel zum Einsatz kommen. Leere Becher werden an sämtlichen Ständen zurückgenommen.

Verkehrs- und Sicherheitshinweise

• Ab 17 Uhr bleibt die Mittlere Brücke für den Verkehr (inkl. Velofahrer) gesperrt, ebenso der Blumenrain, die Spiegelgasse und die Eisengasse sowie auf Kleinbasler Seite die Zufahrt zur Mittleren Brücke ab Klybeckstrasse/Untere Rebgasse.

• Ab 21 Uhr werden auch Wettstein- und Johanniterbrücke gesperrt.

• Wer nach 22 Uhr in die Stadt kommt, sollte die Mittlere Brücke umgehen. Auch von anderen Standorten aus wird das Feuerwerk ausgezeichnet zu sehen sein.

• Rheinschwimmer müssen ab 18 Uhr den Abschnitt Münsterfähre bis Johanniterbrücke unbedingt meiden. Das Schwimmen in diesem Bereich ist gefährlich, da zu dieser Zeit diverse Wasserprogramme stattfinden.

• Für Eltern mit Kleinkindern empfiehlt es sich, nicht im Gedränge zu stehen.

• Es wird gebeten, keine Feuerwerkskörper in der Nähe von Personen abzubrennen.

Das Organisationskomitee legt grossen Wert darauf, dass die Jugendschutzbestimmungen hinsichtlich Alkoholausschank an Jugendliche strikte eingehalten werden. Die Standbetreiber wurden im Vorfeld wiederholt auf die gängigen Bestimmungen sowie auf die Konsequenzen bei Nichteinhaltung hingewiesen (hohe Bussen mit Gefängnisandrohung!).



Dieses Jahr gibt es ein Feuerwerk auf dem Rhein «in Stereo» - je eines oberhalb und eines unterhalb der Mittleren Brücke.


Tips für «Profis»

«Profis» finden Plätze zum Geniessen des Feuerwerks bis tief in die Stadtteile hinein, weil ja die Raketen stets hoch über den Dächern zünden… So kann man sich vor Beginn der Feuerwerke das undurchdringbare Gedränge auf den Rheinbrücken ersparen.

Auf der Wettsteinbrücke sind am Geländer rheinabwärts Aussichtsplätze für Behinderte in Rollstühlen reserviert. Allerdings gibt es deswegen oft wüste Szenen, verursacht von rücksichtslosen Dränglern!

Wüste Szenen kommen allenthalben zu vorgerückter Stunde auf der Kleinbasler Rheinseite vor, wo schon seit dem Nachmittag bis zum Feuerwerk pausenlos gebechert und nicht selten mit den Fäusten um einen Platz gestritten wird.

Toiletten sind oft weit weg von den Festbeizen; das sollten sich Leute mit schwacher Blase merken, wenn sie sich für Bierkonsum entscheiden… Wenn es regnet, ist die Stimmung im Eimer, auch wenn einige der Beizer ihre Temporärbuden mit Folien überdecken.

Die Budenbeizen werden von Vereinen bewirtet - Fasnachts- oder Sportvereine. Man darf daher keinen Profi-Service erwarten - aber man kann manchmal staunen, wie die Amateur-Bediener die Profis in puncto Schnelligkeit, Humor und Freundlichkeit durchaus übertreffen können. Bei aufdringlich Ungeduldigen oder pöbelnden Angetrunkenen hingegen wird gerne undiplomatisch aber um so rationeller verfahren…

Tip: 1.-Klasse-Logenplätze mit 3-Gang-Menü zum ungedrängten Genuss der Feuerwerke sind zweifellos jene auf den Rheinschiffen der Basler Personenschiffahrtsgesellschaft (BPG) - da steht keiner davor… (siehe Direktlink zur BPG weiter unten). Der Preis ist mit 95 Franken allerdings auch 1.-Klasse!



Tip: Blitz ausschalten, wenn man ein Feuerwerk fotografiert - sonst ist nix auf dem Bild…


Von Redaktion

Für weitere Informationen klicken Sie hier:

http://www.bpg.ch/index.php?navigation=fahrplan_uf



Druckversion erzeugt am 10.08.2020 um 06:38