Druckversion von "Glühwein, Feuerwerk und Posaunen" auf webjournal.ch


Artikel vom 30.12.2003

Feste

Glühwein, Feuerwerk und Posaunen

Silvesterfeiern in Basel: Im alten Jahr Posaunen auf dem Münsterplatz - im neuen Jahr knallts am Rhein mit Gratis-Glühwein

Von Redaktion



BASEL. stm.- Silvester mit Feuerwerk und Gratis-Glühwein am Rhein: Zum vierten Mal kommt die Bevölkerung Basels in den Genuss eines grossen Silvester-Feuerwerks - gestiftet von privater Seite. Für diejenigen, die es weniger knallig mögen: Wie seit Jahren wird auf dem Münsterplatz vor Mitternacht die traditionelle und eher besinnliche Silvesterfeier auf dem Münsterplatz abgehalten.

Das Feuerwerk auf dem Rhein beginnt in der ersten Stunde des neuen Jahres, um 0 Uhr 30. Vor- und nachher, zwischen 23 und 01 Uhr, schenken die Organisatoren des Feuerwerks wiederum kostenlos Glühwein auf beiden Seiten der Mittleren Brücke und unter der Johanniterbrücke (Cargo Bar) aus. Die Mittlere Brücke wird ab zirka 23.45 Uhr für den öffentlichen und privaten Verkehr in beiden Richtungen gesperrt.

Private Initiative finanziell breiter abgestützt

Das Stadtmarketing Basel unterstützte die Organisatoren bei der Planung und Umsetzung dieses Anlasses, der sich im Laufe der letzten Jahre zu einem festen Bestandteil der Silvesteraktivitäten Basels entwickelt hat. Das Feuerwerk wird von der Firma Bugano AG, die ebenfalls für das Feuerwerk anlässlich der Bundesfeier am Rhein verantwortlich zeichnet, durchgeführt. Die Kosten dieses Anlasses werden zu einem grossen Teil von der Firma Parini’s AG übernommen.

An den Gesamtkosten haben sich ebenfalls der Lotteriefonds Basel-Stadt, das Grand Casino Basel und das Hotel Drei Könige am Rhein beteiligt. Nach Ansicht des Stadtmarketings Basel «trägt dieser Anlass wesentlich zu einem vielfältigen Silvesterangebot für die Basler bei und erhöht gleichzeitig die touristische Attraktivität der Stadt. Gleichermassen wichtig ist der traditionelle Jahresausklang und -beginn auf dem Münsterplatz.»

Besinnliche Feier auf dem Münsterplatz

Auf dem Münsterplatz wird wieder eine eher ruhige und besinnliche Feier abgehalten. Diese beginnt um 23.30 Uhr mit dem Stadtposaunenchor. Das alte Jahr wird zwischen 23.45 und 23.55 Uhr mit der grossen Glocke des Martinturms ausgeläutet. Das Einläuten des neuen Jahres erfolgt traditionsgemäss mit allen Glocken der Stadt. Der Gottesdienst im Münster beginnt um 0.15 Uhr und endet um 0.30 Uhr.

Zum Feuerwerk und zur Silvesterfeier auf dem Münsterplatz erwartet das Stadtmarketing auch dieses Jahr wieder tausende Besucher aus Basel und der Region in der Innenstadt. Die Organisatoren bitten die Bevölkerungteile, welche Silvester gerne ausgelassenen feiert und selbst Feuerwerk abbrennen möchten, sich auf dem Marktplatz oder an den Rheinufern einzufinden.

Nur Korkenknallen auf dem Münsterplatz erwünscht

Der Münsterplatz hingegen sollte denjenigen vorbehalten bleiben, welche die Silvesternacht in einem besinnlichen Rahmen begehen möchten. Die Besucher werden gebeten, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Innenstadt zu fahren und für den Abfall wie Champagnerflaschen und Plastikbecher die speziell dafür aufgestellten Container zu benutzen. Nach dem Feuerwerk bieten die BVB spezielle Spätfahrten an. Eine detaillierte Fahrgastinformation können die Leser von www.webjournal.ch unter diesem Artikel aufrufen: «BVB-/BLT-Silvesterfahrpläne».


Von Redaktion

Für weitere Informationen klicken Sie hier:

http://www.webjournal.ch/article.php?article_id=23



Druckversion erzeugt am 10.08.2020 um 07:51