Artikel vom 08.05.2007

Druckversion

Basel - Allgemeines

Weltkonzern Roche vorbildlich!

Der Regierungsrat Basel-Stadt hat den Sozialpreis 2007 an zwei sehr unterschiedliche Firmen vergeben - an Roche und an die Buchli GmbH

Von Redaktion



Teil des Sozialpreises: Mit einer Plakataktion werden die Gewinner geehrt, aber vor allem ihre Botschaft und diejenige der Preisidee bekannt gemacht.


Mit dem Basler Sozialpreis von 20’000 Schweizer Franken zeichnet der Regierungsrat auf Empfehlung einer Jury alle zwei Jahre Unternehmen aus, die sich vorbildlich für die Förderung der beruflichen Integration von Menschen einsetzen, «die wegen einer körperlichen, psychischen oder geistigen Beeinträchtigung oder aus sozialen Gründen in ihrer Leistung eingeschränkt sind».

Dieses Jahr teilen sich zwei sehr unterschiedliche Unternehmen den Preis. Sie sind aus 17 eingegangenen Bewerbungen ausgewählt worden:

Zum einen wird mit der Bedachungsfirma Buchli GmbH ein Gewerbebetrieb geehrt, dessen Patron sich mit grossem persönlichem Engagement dafür einsetzt, Mitarbeitende in schwierigen Umständen zu stabilisieren und in den Arbeitsmarkt zu integrieren.

Zum andern wird mit der Roche Basel ein Weltkonzern geehrt, der sich in vorbildlicher Weise bemüht, seine Mitarbeitenden zu fördern und ihnen im Fall von Schwierigkeiten rechtzeitig mit Rat und Tat Unterstützung anzubieten.

Der Regierungsrat ist sich bewusst, dass die Vergabe des Sozialpreises 2007 an zwei so unterschiedliche Firmen aussergewöhnlich ist. Er will aber damit dokumentieren, dass sowohl der persönliche Einsatz von Einzelpersonen wie auch die Firmenphilosophie eines Weltkonzerns mithelfen, die Lebensqualität der Menschen des Kantons hoch zu halten.

«Unabhängig von der Firmengrösse kommt es schliesslich auf den Beitrag jedes Einzelnen an, damit Chancen geschaffen und Türen geöffnet werden können», erklärte Regierungsrat Ralph Lewin bei der Prisübergabe an die Vertreter der beiden geehrten Firmen.

Die Preisträger werden übrigens in einer öffentlichen Plakatkampagne gewürdigt - siehe Illustration oben.

Von Redaktion

Für weitere Informationen klicken Sie hier:

• Laudatio Regierungsrat Ralph Lewin im Format PDF

• Laudatio Martin Haug im Format PDF


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!


Anzeige:

PlagScan



Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dank für Ihr Verständnis.