Artikel vom 08.11.2006

Druckversion

Elsass - Kultur

Auf zum 22. BD-Festival!

Wiederum geben sich am Wochenende vom 11./12. November 2006 die berühmtesten, die kultigsten und die genialsten Zeichner der «Bande Déssinnée» in Illzach bei Mülhausen ihr Stelldichein

Von Redaktion



Malik hat das Plakat von «Bédéciné 2006» nach einer Idee des Festival-Gründers und Präsidenten Raoul Cavin gezeichnet.


Das Festival «Bédéciné 2006» im Mülhauser Vorort Illzach ist tatsächlich bereits die 22. Ausgabe und immer noch gewissermassen ein «Geheimtip» in Frankreich, weil es derart prominente Zeichner und Illustratoren aus dem Bereich der Comics und der «animierten Bilder» anzulocken vermag. Tausende Fans warten stets ungeduldig, um sich ihre Lieblingsbücher von den rund hundert Autoren signieren zu lassen.

In Illzach im «Espace 110», einem Sport- und Freizeitzenter, stehen neben Ausstellungen zu verschiedenen Künstlern und Themen auch Demonstrationen von Arbeitsmethoden auf dem Programm: Wie Personen Zeichnen?, Modellieren und Szenen-Komponieren - jeweils Samstag und Sonntag ab 11 Uhr. Auch theatralische Animationen, musikalische Darbietungen und sogar Tanz ist angesagt.

Unter einem 1000 Quadratmeter grossen Festzelt - einem separat abgehaltenen Occasions-Markt - kann man zudem an über 50 Ständen Occasions-Bände kaufen - wenn man Glück hat, gar Raritäten finden.

Der Vorort Illzach der ehemals gloriosen elsässische Textilhauptstadt des Kontinents vermag seit 22 Jahren darum die Comics-Zeichner anzuziehen, weil Mülhausen eben auch Stadt der Druckgrafik, der Erfindung der Heliographie, war.

Der Präsident des Festivals, Raoul Cauvin, ist selbst Autor von BDs, also «Bande Déssinée», wie Comics auf Französisch heissen. Phonetisch ausgeschrieben ergibt dies eben «Bédéciné».

Die Autoren 2006

Achdé, Adam, Eric Arnoux, Andréï Arinouchkine, Jean-Michel Arroyo, Pierre Aucaigne, Azara, Barros, Bédu, Philippe Bercovici, Behem, Guillaume Bianco, Stéphane Bileau, Adeline Blondieau, Lionel Brouck, Philippe Chanoinat, Franck Chantelouve, Sophie Cherer, Thierry Christmann, Fred Coconut, Christian Denayer, Véronique Deiss, Patrick Deubelbeiss, Dim D, Tatiana Domas, Sylvain Dorange, Pierre Duba, Duf, Olivier Dutto, Bruno Falba, Philippe Fenech, Olivier Ferra, Serge Fino, Benoît Frebourg, Gauthier, Fabian Grégroire, Griffo, Gürcan Gursel, Gyzmo, Stéphanie Hans, Marc Hardy, Simon Huber, Hermann Huppen, Pol Jean, Joan, Daniel Kox, Lambil, Philippe Larbier, Dominique Latil, Laudec, Erwan Le Saëc, Leonardo, Lesca, Malik, Frédéric Marniquet, Thierry Martin, Philippe Matter, Mazel, Moski, Emmanuel Murzeau, Seàn O'Brien, Peral, Catherine Pineur, Ptiluc, Georges Ramaïoli, Roberto Ricci, Curd Ridel, Michel Rodrigue, Luden Rollin, Dominique Rousseau, Fabien Rypert, Oliver Saive, Sanchez, Sempere, Gradimir Smudja, Olivier Spettens, François Tasiaux, Eve Tharlet, Vax, François Walthéry, Albert Weinberg, Olivier Wozniak et Philippe Xavier, Patrick Zoumello.

Infos

Samstag, 11. und Sonntag, 12. November 2006, jeweils von 10 bis 19 Uhr

Eintritt: 2 €uro pro Tag (gratis für Kinder unter 12 Jahren und in Begleitung der Eltern)

Adresse:
Maison pour Tous - Espace 110
1 av. des ives de l‘Ill
F-68110 Illzach

Tel. 0033 3 89 52 18 81

Programm: siehe untenstehende Links

Von Redaktion

Für weitere Informationen klicken Sie hier:

• Infos auf offizieller Homepage «Bédéciné»

• Infos auf nicht-offizieller Homepage «Bédéciné»


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!


Anzeige:

PlagScan



Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dank für Ihr Verständnis.