Artikel vom 04.09.2006

Druckversion

Basel - Kultur

Die Neuen zeigen sich

Spielzeit-Eröffnungsfest auf dem Theaterplatz am Wochenende vom 8. bis 10. September 2006

Von Redaktion



Noch fehlt der rote Teppich, damit der neue Theaterdirektor Georges Delnon und seine Equipe das Basler Publikum zur ersten Spielzeit der neuen «Aera» gebührend empfangen kann. Denn zuerst gibts hier vor dem Eingang des Theaters das Eröffnungsfest.


Wo lernt man sich am besten kennen? An einem Fest! Das neue Leitungsteam des Theater Basel unter Georges Delnon lädt deshalb die Bevölkerung zu einem Fest auf dem Theaterplatz ein, bevor mit sieben Premieren im September die neue Theatersaison 2006/2007 beginnt. Der Eintritt zum Fest ist gratis.

Künstlerische und kulinarische Überraschungen werden einen kleinen Vorgeschmack auf die kommende Spielzeit geben. Kochende Direktoren, Thé dansant, Menu surprise und ein umfangreiches Programm mit dem Ensemble, dem Chor und dem Sinfonieorchester Basel, alte Bekannte und neue Gesichter sowie Informationen zum Spielplan erwarten das Publikum im Theaterzelt auf dem Theaterplatz.

Das Fest beginnt am Freitag, 8. September, um 18 Uhr, mit einem Begrüssungsapéro des Theatervereins und einem musikalischen Programm des Opernchores des Theater Basel.

Nach einem «Menu surprise» mit Georges Delnon folgt eine von Paul Burkhalter moderierte Diskussion mit Karl Bossert (Präsident Sinfonieorchester Basel), Cyrill Häring (Projektleiter Stadt-Casinio) und Georges Delnon zum Thema «Kulturstadt Basel – Dämmerung oder Aufbruch?».

Der Abend wird abgerundet durch ein künstlerisches Programm des Opernstudios, Überraschungsgästen sowie Darbietungen von Mitgliedern des Schauspielensembles.

Am Samstag, 9. September, öffnet sich das Theaterzelt zu einem Kostümverkauf bereits um 10.30 Uhr.

Ab 12.15 Uhr werden Raritäten des Kostümfundus von den Schauspielern Jörg Schröder und Raphael Traub versteigert.

Der Nachmittag ist den jungen Zuschauern gewidmet. Stelzenlaufen, Schminken, ein Malwettbewerb und Geschichten von Lorenz Nufer erzählt.

Ab 16.30 Uhr bietet die Ballettschule des Theater Basel eine Vorstellung ihrer Schülerinnen.

Um 17.30 bittet Richard Wherlock zu einem «thé dansant» bevor das Schauspielensemble um

19.30 zu einem «menu surprise» bittet.

Der Tag klingt aus beim chill-out mit DJ Wolf und der «Rheinüberquerung» zum Abschlussfest des Theaterfestivals.

Der Sonntag, 10. September, steht zunächst unter dem Vorzeichen des Musiktheaters.

Um 11 Uhr beginnt der Tag mit einer Einführungsmatinée zur Eröffnungsproduktion «L’amour des trois Oranges».

Um 12.30 überträgt der DRS 2 das Interview «zu Gast bei...» live mit Operndirektor Dietmar Schwarz aus dem Theaterzelt.

Der Nachmittag bietet Gelegenheit zum Kaffeeklatsch mit alten und neuen Ensemblemitgliedern des Theater Basel, bevor um

16 Uhr «Peter und der Wolf» am Flügel mit Georges Delnon als Sprecher auf dem Programm steht. Das weitere musikalische Programm enthält ein Schlagzeugarrangement mit Mitgliedern des Sinfonieorchester Basel sowie ein Programm am Flügel mit Karl Heinz Brandt.

Um 19.15 Uhr bitten Richard Wherlock und Dietmar Schwarz zum «menu surprise», bevor das dreitägige Eröffnungsfest mit dem Jazz-Trio Maximov ausklingt.

Von Redaktion

Für weitere Informationen klicken Sie hier:

• Das Festprogramm im Detail als PDF zum runtersaugen


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!


Anzeige:

PlagScan



Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dank für Ihr Verständnis.