Artikel vom 15.02.2006

Druckversion

Mit Stumm unterwegs

Einfach quer durch – z.B. Brasilien

Photo-Ausstellungs-Eröffnung bei Onorio Mansuttis «Brasilea» im Rheinhafen Basel

Von Reinhardt Stumm



Foto Otto Weisser, Brasilea Basel © 2006



BASEL.- 14 Fotografen - 4 Damen, 10 Herren - zeigen «ihr» Brasilien. Es müsste nicht Basel sein, wenn das Publikum nicht sachverständig wäre. Die Vernissage am Westquai 39 (Mansuttis Brasilea) versammelte die Kenner.

Mein Lieblingsbild in dieser Ausstellung würde ich als echt brasilianisch bezeichnen, es könnte kaum irgendwo anders aufgenommen sein. Nicole Miescher fotografierte zwei Halbwüchsige, der eine halb weggeduckt, der andere so hoch im Sprung, dass man es gar nicht glauben mag, Leichtigkeit und Eleganz ohne die geringste Effekthascherei, die Knaben auf weichweissem, ebenmässigem Hintergrund und dann eben doch nicht wegretuschierte Wirklichkeit, das Grossbild (geschätzt: dreiviertel auf anderthalb Meter) ganz selbstverständliches, beneidenswert heiteres Spiel – so einfach ist das!

Die kleinsten Bilder sind aber auch vergnüglich. Sie messen – eine lange Reihe - vielleicht 5 auf 8 cm. Denken Sie sich einen neugierigen Touristen, der Augen hat und festhalten will, was ihm gerade so auffällt – kein Programm. Dazu hat Christian Roth kleine Texte auf regelrechte Denkzettel geschrieben, brasilianische Sprichwörter, die nahelegen, dass einigermassen gesunder Menschenverstand dort nicht sehr viel anders aussieht als hier.

Zu sehen sind brasilianische Cowboys (Vaqueiros), Dorfimpressionen, Bilder vom Karneval in Bahia, zu sehen sind Frauen, die Playboy-Fotograf Otto Weisser mit guten Gründen schön findet.

Wiederzuerkennen ist Beat Presser, der mit einigen Standfotos zu Werner Herzogs «Fitzcarraldo» (1982) vertreten ist – der einigermassen erschreckende Klaus Kinski kann einen glatt bis in den Schlaf verfolgen. Peter Knapp kenne ich gerade noch ein wenig, auch Heidi Wild, die anderen sind mir neu, gelangweilt hat mich keiner. Das Haus, also der Ausstellungsraum ist wunderbar, er hat Spannung, ist geräumig, der Blick nach auf den Rhein (wo er nicht verstellt ist) hat schon was!

«Mein Brasilien» heisst diese Ausstellung, die bis 3. März zu sehen ist (Dienstag bis Freitag jeweils 14-18 Uhr, Donnerstag bis 20 Uhr). Wer Vorausschau halten will, klicke hier unten auf den Link.




Foto: Andreas Heiniger, Brasilea Basel © 2006

Von Reinhardt Stumm

Für weitere Informationen klicken Sie hier:

• Mehr zu Mansuttis «Brasilea»-Ausstellung und -Räumen


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!


Anzeige:

PlagScan



Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dank für Ihr Verständnis.