Artikel vom 04.01.2006

Druckversion

Basel - Allgemeines

Start der Casino-Spendenaktion

«Gaggo» und «Dreikönigskuchen» sollen am «Dreikönigstag» die Bevölkerung für die Finanzierung des Neubau-Projektes am Barfüsserplatz erwärmen

Von Redaktion



Der kühne Bau von Zaha Hadid stellt Fragen - aber die Casino-Gesellschaft kann sie einleuchtend beantworten. Am 6. Januar 2006 gibts für jede Frage «Gaggo» und «Dreikönigskuchen» dazu…



cg.- Mit einem «Paukenschlag» will die Casino-Gesellschaft Basel den Reigen für ihre diversen Informations-Aktionen zur öffentlichen Mit-Finanzierung des geplanten Neubaus des Stadt-Casinos am «Dreikönigstag» vom 6. Januar 2006 starten: «Gaggo» und 400 der traditionellen «Dreikönigskuchen» mit insgesamt 4000 «Böllen» sollen von 11.30 bis 14 Uhr auf dem Barfüsserplatz ans Publikum verteilt werden. Und dabei sollen auch die mitverteilten Flyers zum Spendenfluss der anvisierten 40 Millionen Franken animieren.

Seit Mitte 2005 hat die Casino-Gesellschaft schon 30 der gesetzlich nötigen 40 Millionen Franken gesammelt oder zugesprochen erhalten. Von den fehlenden zehn Millionen hofft die Gesellschaft noch mindestens fünf Millionen an privaten Spenden aus der breiten Öffentlichkeit zu erhalten. Mit dem Erreichen dieser Summe bis Ende März kann sie damit rechnen, dass der Grosse Rat auch seine Hälfte an die Gesamtsumme der veranschlagten 80 Millionen Franken Bau- und Infrastrukturkosten für den Neubau der Irakerin Zaha Hadid zustimmt.

Da auch «Kleinvieh Mist gibt», will Cyrill Häring, Projektleiter «Neues Stadt-Casino», mit kreativen Ideen die Spendefreudigkeit der Bevölkerung anregen. Neben Bargeld oder neu auch per Internet-Spenden (Link siehe unten) besteht die Möglichkeit, durch den symbolischen Kauf verschiedener Elemente zum Bau des neuen Stadt -Casinos beizutragen: Stühle für den Musiksaal sowie für den neuen Konzertsaal sind mit je 900 Franken veranschlagt, kleinere, mittlere und grosse Fassadenplatten mit je 500, respektive 1000 oder 2000 Franken.

Und wer gar kein Geld zum Spenden hat, darf seine Ideen zum Spenden spenden, denn manchmal schenken pfiffige Ideen mehr ein, als ein gewöhnlicher Bettel-Aufruf: Die Casino-Gesellschaft verteilt daher am «Dreikönigstag» Flyers, womit man seine Ideen einreichen kann - zum Spenden generieren (Link siehe unten).

Von Redaktion

Für weitere Informationen klicken Sie hier:

• Homepage und Neubau-Projekt Stadt-Casino Basel

• Flyer mit Projekt und Bestellschein für Stühle und Bauteile im PDF-Format

• Die Tramgleissanierung beim Musiksaal

• Ab 6.1.2006 spenden per Internet


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!


Anzeige:

PlagScan



Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dank für Ihr Verständnis.