Artikel vom 24.12.2004

Druckversion

Kunst

Die schönsten Festtagsgrüsse

Walter Wegmüller wünscht den Lesern von webjournal.ch alles Gute zum Jahresbeginn - und mit ihm das Team von webjournal.ch

Von Jürg-Peter Lienhard



Festtagskarte von Walter Wegmüller: Leider vermag der Scanner die Schneeflöcklein nicht auch dreidimensional darzustellen, so wie sie der Künstler auf seiner Karte aufgetüpfelt hat.


BASEL.- Wie jedes Jahr erreichen die Redaktion von webjournal.ch schöne und originelle Festtagskarten. Eine besonders schöne erhielten wir vom Basler Künstler Walter Wegmüller, der damit auch auf seine Ausstellung im Basler Restaurant «Zem Alte Schluuch» in der Greifengasse aufmerksam machen will.

Wer kennt ihn nicht, den Basler Künstler mit der berndeutschen Aussprache - Walter («Walti») Wegmüller? Er ist häufig anzutreffen in der Basler «Szene», wo er wegen seines Erzähltalentes an den Stammtischen gerne geschätzt und gesehen ist.

Und in dieser Funktion ist er wohl so etwas wie der «letzte Mohikaner» unter den Basler Künstlern: Die traf man früher massenweise in der Altstadt-Beiz «Hasenburg» oder in der nobleren «Kunsthalle». Und unterhielt sich gut mit ihnen!

Heute sind kaum mehr Künstler auf der Gasse. Dies zum einen, weil gerade sogenannte «Künstlerbeizen» wie die beiden obgenannten auf «chic» machen, wo Künstler ohne Krawatte keinen Platz mehr haben. Weil nun die Bank- und Versicherungs-Bürogummis mit ihrem «Szenen-Voyeurismus» ebendiese Szene verdrängt haben.



Walti Wegmüller «in Aktion» am Stammtisch der «Harmonie». Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2004



Zum anderen, weil im Schlepptau der Künstler allerlei Volk eintrudelte, das nicht unbedingt zur «feinen» Gesellschaft gehörte - aber eben so etwas wie «das Salz in der Suppe», das Abbild der Gesellschaft Basels ausmachte. Nun dominieren dort die «Fidleburgergesellschaft», die Nasenrümpfer und die Neureichen.

Eine kleine Insel in dieser ehemals für Basel so typischen unhetoregenen Beizenlandschaft - die Kleinheit der Stadt zwang links und rechts, reich und arm an dieselben Stammtische, anders als in Zürich - ist eine kleine Knille im Herzen Kleinbasels und um die Ecke der ehemals «berüchtigten» Rheingasse: Das Restaurant «Zem Alte Schluuch».



«Mysteriöser» Spaghetti-Teller - eines der neuen Werke von Walter Wegmüller in der Galerie «Zem Alte Schluuch»



Trotz ihres Umbaus vor ein paar wenigen Jahren ist sie so etwas wie ein kleines «Rettungsschifflein» für Unkonventionelle, Intellektuelle, Grossherzige, Künstler, Alkoholiker, Huren, Schnorrer und Zigeuner geblieben. Eine warme Stube, ein Erzählkabinett und… ein Ausstellungsraum für ein breites Spektrum von Künstlern. Übrigens ist verbürgt, dass Paul und Maya Sacher-Hoffmann in ihren jüngeren Jahren im «Alte Schluuch» ganz gerne dann und wann mal einen Wurschtsalat verspeisten…

Im neuen «Alte Schluuch» haben nicht nur witzige Szenengänger und erstaunlich begabte Hobbykünstler ausgestellt, sondern auch ganz renommierte mit einem Ruf weit über die Landesgrenzen hinaus. Die «Gastig» des «Alte Schluuch» ist zudem eine fast eingeschworene Gesellschaft, die auf eine erstaunlich treue Weise solidarisch mit den Kumpels und den Lokalmatadoren ist: Jede Vernissage ist ein Riesenfest voller menschlicher Originalität und Leidenschaft!

Hier nun stellt zurzeit unser Freund Walter Wegmüller seine Bilder bis zum 6. Januar 2005 aus: Bilder voller Leuchtkraft, miniaturenmässigen Details - farbig, mysteriös und spannend. Keine Kleckserei, die nicht das Wohnzimmer von Pascal Couchepain «verunstalten» würde, wie dieser auf die Frage von «Blick» antwortete, ob der Bundesrat ein Werk von Hirschhorn in dessen gute Stube aufhängen würde…



Das Team von webjournal.ch schliesst sich mit diesem Artikel den Festtagswünschen von Walti Wegmüller an und hofft, dass unsere Leser unserem Internet-Magazin auch im kommenden Jahr wieder treu die Stange halten werden. Alles Gute!

Von Jürg-Peter Lienhard

Für weitere Informationen klicken Sie hier:

Ein paar biographische Daten zu W. Wegmüller

NZZ-Artikel über Max G. Bollag - Förderer Wegmüllers


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!


Anzeige:

PlagScan



Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dank für Ihr Verständnis.