Artikel vom 21.08.2004

Druckversion

Musik

Chinesische Musikerin komponiert für Roche

Der zweite Roche-Commissions-Kompositionsauftrag geht an Chen Yi - Samstag, 21. August 2004: Welturaufführung von Harrison Birtwistles «Night's Black Bird» im KKL Luzern

Von Redaktion



Chen Yi unterlegt gerne ihrem offenherzigen Lächeln ein kindliches Kichern und bezaubert damit alle, die ihr begegnen.

Roche hat am Freitag, 20. August 2004, den zweiten Kompositionsauftrag von Roche Commissions an die chinesisch-amerikanische Künstlerin Chen Yi vergeben.

Mit einer Feier im Roche Forum Buonas bei Luzern begann der zweite Zyklus dieses innovativen Kulturprojekts. Die Uraufführung des Werks von Chen Yi wird am 26. August 2005 im Rahmen des Lucerne Festival SOMMER im Luzerner Kultur- und Kongresszentrum (KKL) stattfinden, die amerikanische Premiere in der New Yorker Carnegie Hall voraussichtlich am 17. Oktober 2005.

Franz Humer, Verwaltungsratspräsident und Geschäftsführer von Roche, zum zweiten Kompositionsauftrag: «Es freut mich ausserordentlich, dass wir auch bei der zweiten Vergabe von Roche Commissions eine der bedeutendsten zeitgenössischen Musikschaffenden gewinnen konnten. Chen Yi verbindet in und mit ihrer Musik Ost und West auf einzigartige Weise. Ihre Wahl unterstreicht den Charakter von Roche Commissions, denn wir möchten mit diesem Kulturprojekt den Zusammenhang von Innovation in Kunst und Innovation in der medizinischen Forschung aufzeigen sowie gleichzeitig Brücken schlagen zwischen verschiedenen Kulturen.»

Breites musikalisches Fundament

Chen Yi, 1953 im chinesischen Guangzhou geboren, hat eine umfassende Ausbildung als Geigerin, Komponistin und Musikethnologin absolviert. 1988 siedelte sie mit ihrem ebenfalls kompositorisch tätigen Ehemann in die USA über. Ihre Werke verbinden abendländische Musik mit dem Klang traditioneller chinesischer Musik.



Für Chen Yi ist Musik eine universelle Sprache, die trotz ihrer Allgemeinverständlichkeit mit dem jeweiligen Hintergrund des Komponisten verbunden ist - und so sieht sie ihre Musik geprägt von ihrer chinesischen Herkunft, von chinesischer Philosophie und chinesischer Kultur. Chen Yi bezeichnet ihre Musik als Verschmelzung von Konsonanz und Dissonanz, von Tonal und Atonal, als chinesischen Sprachklang in den Ausdrucksformen der westlichen Musik.

Uraufführung des ersten Roche-Kompositionsauftrags an Birtwistle

Der erste Kompositionsauftrag von Roche Commissions war letztes Jahr an den Briten Sir Harrison Birtwistle vergeben worden. Dessen Roche-Commissions-Werk «Night's Black Bird» wird am Samstag Abend, 21. August 2004, im Rahmen des Lucerne Festival SOMMER im Luzerner KKL uraufgeführt. Die amerikanische Premiere in der New Yorker Carnegie Hall findet am 4. Februar 2005 statt.

Was ist Roche Commissions?

Unter dem Titel Roche Commissions haben Roche und das Lucerne Festival gemeinsam mit der Carnegie Hall und dem Cleveland Orchestra 2003 ein neuartiges Modell der Zusammenarbeit im Bereich Kultursponsoring vereinbart. Im Rahmen dieses einzigartigen Engagements erteilt Roche jährlich einen Kompositionsauftrag an einen herausragenden Komponisten unserer Zeit. Die Wahl des Komponisten erfolgt durch Roche auf Vorschlag der künstlerischen Leiter von Lucerne Festival, Carnegie Hall und Cleveland Orchestra. Die Uraufführung des Auftragswerks durch das Cleveland Orchestra unter der Leitung von Franz Welser-Möst findet jeweils im Rahmen von Lucerne Festival SOMMER statt. Das Auftragswerk wird in der darauf folgenden Saison in der Carnegie Hall in gleicher Besetzung als amerikanische Premiere aufgeführt.

Von Redaktion

Für weitere Informationen klicken Sie hier:

Lucerne Festival

Cleveland Orchestra

Carnegie Hall


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!


Anzeige:

PlagScan



Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dank für Ihr Verständnis.