Artikel vom 18.08.2011

Druckversion

Basel - Kultur

Lustvoll weitermachen!

Neue Spartenleitung im Schauspiel am Theater Basel mit Martin Wigger, Simon Solberg und Tomas Schweigen; der Direktor leitet jetzt auch die Oper

Von Jürg-Peter Lienhard



Die neue Spartenleitung Schauspiel mit dem Direktor - malerisch hingeflezt auf den Fauteuils des Schauspielhaus-Foyers. Foto J.-P. Lienhard, Basel © 2011


Man durfte gespannt sein, mit wem das von Sparzwängen gegeisselte Theater Basel seinen abtretenden Schauspiel-Direktor ersetzt. Die Überraschung an der Pressekonferenz am Mittwoch, 16. August 2011, im Schauspielhaus war denn auch gross, dass es bei der Nachfolge um ein Triumvirat handelt - nämlich um den bisherigen Chef-Dramaturgen Martin Wigger sowie den beiden Regisseuren Simon Solberg (32) und Tomas Schweigen (34), die nun die Spartenleitung im Schauspiel am Theater Basel gemeinsam übernehmen werden.

«Nein, nein», sagte Georges Delnon, Direktor des Theater Basel, «das ist keine Sparlösung, sondern eine lustvolle Lösung». So kann man es auch darstellen, aber vielleicht ist es so: Die Verweigerung des Subventionszuschusses durch den Partnerkanton Baselland und die anstehende Kürzung des Kredites durch das Basler Parlament ist zwar sehr schmerzlich, aber gewisse Schmerzen kann man lustvoll begegnen. Delnon lässt sich nicht unterkriegen, und setzt daher auf ganz junge vollblutige Kräfte, die mal neues Feuer in die Theaterstadt Basel blasen sollten. Und vielleicht auch bis ins hinterste Baselbiet nach Titterten oder Lausen oder Reigoldswil, denn in diesen SVP-Hochburgen gibt es durchaus auch intelligente und weltoffene Leute.

Ja, und wenn ich hier schon die «Volks-»Partei erwähne, dann auch darum, weil dieses so heftig und aus politischen Gründen kritisierte Theater Basel 84 Prozent des Kredites nicht in teure Ausstattung steckt, sondern in Form von Löhnen dem Personal entrichtet - übrigens auch Angehörigen des steuerzahlenden Volkes…

Lassen wir das! Das doch ziemlich junge Team hat mit diesem «lustvollen Sparprogramm» eine seltene Chance erhalten - wie kaum sonstwo an einer deutschsprachigen Bühne: Da dürfte mal der Zapfen abgehen, denn jetzt setzt das Theater Basel alles auf eine Karte, obzwar es die Kartenpreise aus Sparzwang erhöhen musste. Wenden wir uns den neuen Leitern zu:



Simon Solberg, Regisseur. Foto J.-P. Lienhard, Basel © 2011


• Simon Solberg arbeitet bereits seit zwei Jahren kontinuierlich in Basel. Seine letzten Inszenierungen waren «Die Räuber» von Friedrich Schiller und «Graf Öderland» von Max Frisch. Am 23. September hat Solberg in Basel Premiere mit Ibsens «Volksfeind».



Tomas Schweigen, Regisseur. Foto J.-P. Lienhard, Basel © 2011


• Tomas Schweigen ist in der Schweiz vor allem mit seiner eigenen Theatergruppe «Far A Day Cage» bekannt geworden - daneben inszeniert er regelmässig im deutschsprachigen Raum. Zuletzt war sein «Hamlet» in Zürich am Theaterhaus Gessnerallee zu sehen. Schweigen wird Schauspieler aus «Far A Day Cage» mit nach Basel bringen.



Martin Wigger, Chef-Dramaturg. Foto J.-P. Lienhard, Basel © 2011


• Martin Wigger ist seit 2009 Chef-Dramaturg am Theater Basel, Sparte Schauspiel. Er war künstlerischer Leiter des «neubaus», eines Erst- und Aufaufführungstheaters am Staatsschauspiel Dresden, wo er mit Regisseuren wie Sebastian Schug, Olaf Altmann, Nina Gühlstorff und Bettina Bruinier zusammearbeitete. Er war zudem künstlerischer Leiter und Leitender Dramaturg am Theaterhaus Jena. Daneben Lehrbeauftragter für Dramaturgie an der Hochschule für Musik und Theater «Felix Mendelssohn Bartholdy» in Leipzig. Zwischen dem Regisseur Tomas Schweigen und dem Chef-Dramaturgen Martin Wigger bestehen feste Arbeitsbeziehungen.



Georges Delnon, Theater- und Opern-Direktor in Personalunion. Foto J.-P. Lienhard, Basel © 2011


• Nicht ganz überraschend, und doch: Der Theater-Direktor Georges Delnon, wird himself die Opernleitung übernehmen. Schliesslich ist er ein Opernmann, wurde mit der Oper bekannt und kann es eben, aber muss es jetzt wohl…

Man darf gespannt sein!

Von Jürg-Peter Lienhard


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!


Anzeige:

PlagScan



Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dank für Ihr Verständnis.