Artikel vom 28.12.2010

Druckversion

Basel - Kultur

Fasnachtsplakette 2011

Der Künstler ist Domo Löw, und das Motto der Basler Fasnacht heisst «Zämme fägts»

Von Redaktion



Domo Löw mit seinen Zämmesetzi-Blaggedden. Foto J.-P. Lienhard, Basel © 2010


Si isch duss und si fäggt: Das Basler Fasnachts-Comités hat am Dienstag, 28. Januar 2010, im Kleinbasler «Union» an der traditionellen Blaggedde-Vernissage die Fasnachtsplakette 2011 vorgestellt. Sie wurde vom Graphiker und Aktiv-Fasnächtler Domo Löw als Puzzle in verschiedenen Varianten gestaltet. Das Motto «Zäme fäggts» sei durchaus auch politisch gemeint, sagte der neue Obmaa des Comités, Christoph Bürgin: Nicht nur an der Fasnacht müssten alle Teilnehmer zum guten Gelingen beitragen, sondern auch in der Politik brauche es das «Zusammenspiel».

Von den für die Fasnacht 2011 eingereichten 77 Entwürfen von 38 Künstlern und fünf Künstlerinnen hat das Fasnachts-Comité am 10. August 2010 den Entwurf von Domo Löw ausgewählt. Oder besser gesagt, dessen Entwürfe. Denn sein Sujet besteht aus vier verschiedenen «Modellen» für jede Metallfarbe, also je ein Puzzle-Teil für die Kupferne, die Silberne, die Goldene und für das Bijou.

Alle Puzzleteile zusammen zeigen alle Fasnachts-Darsteller vom Tambourmajor bis zum Schnitzelbänggler. Und zum ersten Mal in der Geschichte der Fasnachtsplakette auch einen Zuschauer. Allerdings, will man das ganze Blagedde-Putzle zusammensetzen, so muss man dieses Jahr auch alle vier Varianten der Plaketten zusammen kaufen. Das nennt man Marketing…

Die Preise bleiben wie jedes Jahr unverändert: 8 Franken für die Kupferne, 25 für die Silberne, 45 für die Goldene und 100 Schtai fürs Bijou. Sie sind offiziell im Verkauf ab 8. Januar 2011 und zu beziehen in der Schalterhalle der Basler Kantonalbank im Spiegelhof.

Das Drummeli wird dieses Jahr wegen der Umbauten im Messesaal erstmals im Musical-Theater durchgeführt, wo es aber keine Tische und daher auch keine Konsumation gibt. Dafür die früher sagenhaften Balkonszenen. Premiere ist der 26. Februar, und die Vorstellungen dauern bis zum 4. März, wobei die Derniere bereits ausverkauft ist. Nicht aber die Vorstellungen dazwischen, die zwischen 38 und 68 Franken je Platz kosten.

d’Blaggedde 2011 vom Domo Löw

Offizielle Photos © Fasnachts-Comité 2010




’s Bijou;




die Goldigi;




die Silbrigi;




die Billigi;




alli zämme mit em Motto 2011;




und das isch dr Domo Löw, wo im Radio Basel verzellt, ass är d'Idee im Bündnerland in de verrägnete Ferie gha hett, well är denn mit de Kinder nit hett kenne uuse goo und sie dorum Zämmesetzi gschpielt hänn. So aifach isch es, e gueti Idee z'haa! Foto: J.-P. Lienhard, Basel © 2010



Ach ja, dies dürfte auch interessieren: Der Morgestraich ist wie immer um 4 Uhr - im 2011 am 14. Merze…

Von Redaktion


Klicken Sie hier, wenn Sie fortan bei neuen Artikeln dieses Autors benachrichtigt werden wollen!


Anzeige:

PlagScan



Nach oben


Copyright © 2003 by webjournal.ch

 

Die Funktion Newsletter ist wegen Spam blockiert. Schreiben Sie eine Mail an info(ad)webjournal.ch mit dem Betreff: «Bitte newsletter zusenden» Besten Dank für Ihr Verständnis.